Wir über uns

Der Arbeiterschützenbund Dübendorf wurde im Jahr 1926 gegründet. Er hat seinen Ursprung in der damaligen Arbeiterbewegung, wobei das Hauptziel darin bestand, den unter- und mittelständigen Arbeitern eine günstige Möglichkeit zu bieten, das obligatorische Programm zu schiessen.

Heute sind wir ein Schiessverein dem nicht nur der Schiesssport wichtig ist, sondern in dem auch die Kameradschaft grossgeschrieben wird. Altersmässig sind wir eine gut durchmischte Gruppe zwischen 10 und 90 Jahren.

Nebst zwei obligatorischen Bundesübungen führen wir auch einige Trainings im eigenen Schiessstand durch. Während des Sommerhalbjahres besuchen wir als aktiver Sportverein etwa acht auswärtige Schiessanlässe. Speziell freut es uns jeweils, wenn wir auch von den Jungschützen begleitet werden, welche bei uns jederzeit herzlich willkommen sind.

Ein nicht unwesentlicher Teil unseres aktiven Vereinslebens findet ausserhalb des Schützenhauses statt. Ab und zu, führen eine meist zweitägige Vereinsreise durch und während der Sommerferien treffen wir uns zu einem gemütlichen Grillabend. Wenn unsere Mitglieder gute Resultate schiessen, wissen wir dies entsprechend zu feiern. Vielfach gehen wir nach einem Schiessanlass noch gemeinsam essen, ganz gleich ob es gute Resultate zu feiern gibt oder schlechte zu verdauen. Der Abschluss der Saison bildet jeweils das traditionelle Absenden, welches wir meist in einem Restaurant aus der Region durchführen.

Wenn Sie interessiert sind einmal bei uns zu schnuppern sind Sie herzlich willkommen. Wir freuen uns über neue Mitglieder die sich für unseren Sport interessieren. Melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder oder kommen Sie an einer Freiwilligen Übung im Schützenhaus vorbei.